Mensch, hör doch auf dein Herz!

 

Im Grunde ist das Leben sehr einfach – für einige Menschen scheinbar zu einfach: Jeder von uns besitzt einen Kompass, der sehr zuverlässig ist, uns nicht in die Irre führt und sehr unabhängig  von dem Urteil anderer ist. Das ist unser Herz. Das Herz ist mit einer Weisheit ausgestattet, die uns Menschen daran erinnert, dass wir göttliche Wesen sind und uns sehr autark macht. Unser Verstand hilft uns dabei, uns in dieser Welt zurechtzufinden. Liebevoller ausgedrückt ist es so, dass unser Herz uns sagt, was gemacht wird und der Verstand eingesetzt wird, um uns zu helfen, wie diese Angelegenheit umgesetzt werden kann. Punkt.

Mit diesem Absatz könnte ich nun diesen Artikel beenden, denn ich habe alles über die große Bedeutung unseres Herzens gesagt. Ich will noch paar Worte darüber verlieren, weshalb es dennoch so schwer ist, auf das Herz zu hören:

  • Viele Menschen wissen es schlicht nicht, dass sie diesen zuverlässigen Kompass in sich tragen.
  • Auch wenn Menschen erahnen, dass sie die Antwort auf entscheidende Fragen in sich tragen, wissen sie nicht, wie sie den Kontakt zu ihrem Herzen herstellen.
  • Falls ein Mensch gelernt hat, auf sein Herz zu hören, erlebt er z.B. Situationen, in denen er vom Verstand her die Entscheidung des Herzens nicht nachvollziehen kann und lässt sich vom Weg abbringen, da ihm/ihr das Vertrauen fehlt.

Um zunächst das Herz zu entdecken, reicht es tatsächlich aus, in die Region zu spüren, wo sich das Herz befindet. Wenn wichtige Entscheidungen anstehen, kann konkret die Frage ans Herz gerichtet werden, um zu ermitteln, was die bessere Entscheidung ist. Mit etwas meditativer Übung bekommt man heraus, ob das Herz Ja oder Nein zu einer gestellten Frage sagt.

Des Weiteren ist Vertrauen und Unabhängigkeit von dem Urteil anderer wichtig, um dem Gefühl aus dem Herzen zu folgen. Es ist gut möglich, dass das Herz auch einem anstrengenden Weg zustimmt. Gleich wie der mühevolle Anstieg auf einem Berg durch einen wundervollen Ausblick und ein sehr entspanntes Gefühl belohnt wird, kann es sein, dass der Mensch erst nach erfolgreichem Aufstieg versteht, weshalb das Herz so entschieden hat. Möglich auch, dass das Herz signalisiert, dass ein Aufstieg nicht nötig ist, da  eine bestimmte Angelegenheit nicht weiter verfolgt, sondern losgelassen werden soll. Dieses Loslassen ist natürlich ein Thema für sich und es kann natürlich auch in Etappen erfolgen. Mit anderen Worten: Es kann gelingen, dass eine Situationen sofort verlassen wird oder dass sie Schritt für Schritt losgelassen wird. Diese Vorgänge sind sehr individuell und hängen auch davon ab, wie sehr ein Mensch in einer Situation verfangen ist. Das Herz wird nicht aufhören, uns auf den, für uns richtigen, Weg zu bringen. Natürlich können die entsprechenden körperlichen Symptome sehr heftig werden, wenn das Herz ignoriert wird. Herzprobleme jeglicher Art sind zum Beispiel Anzeichen hierfür.

Traue dich, deinem Herz zu vertrauen!

http://<div class=“fb-like“ data-href=“http://www.runhild.de/willkommen/“ data-layout=“standard“ data-action=“like“ data-show-faces=“true“ data-share=“true“></div>