geomantische Entstörung, Hausreinigung

Viele sensible Menschen können wahrnehmen, dass ihr häusliches Umfeld belastet ist. Diese Belastung setzt sich aus diversen Komponenten zusammen.  Diese werden bei einer geomantischen Entstörung bereinigt. Dies ist messbar in sogenannten Boviseinheiten. Viele Häuser haben meist einen Wert von unter 500 Boviseinheiten, der nach einer kompletten Entstörung über 9000 Boviseinheiten liegt. Folgende Störfaktoren werden behoben:

  • Schutz vor Strahlungsemmission aus der Umgebung
  • Entstörung spiralförmiger Verwerfungen 
  • Herstellen des Chi-Flusses
  • Unterbinden des Elektrosmogs
  • Entstörung linksdrehender Wasseradern 
  • Entstörung von Meridianabstrahlungen 
  • Entstörung baulicher Beeinträchtigungen
  • Behebung atmosphärischer Belastungen (z.B. schreckliche Ereignisse aus der Vergangenheit)

Veränderungen nach einer Entstörung können sein, dass sich der Schlaf verbessert, dass man sich zuhause noch mehr wohl fühlt, da zum Beispiel Stresssyptome nachlassen bzw. aufhören, dass Klarheit in den Gedanken und auch in Beziehungen gefördert wird und dass sich Tiere in dieser Umgebung wohl fühlen.

Eine geomantische Entstörung kann allerdings nicht das Wohlbefinden einer Person komplett ins Positive verkehren, die zum Beispiel gegen ihre Herzenswünsche lebt und auch ansonsten wenig auf die eigenen Bedürfnisse des Geistes und Körpers Rücksicht nimmt. Für Menschen, die lernen, mit sich ins Reine zu kommen, kann eine Hausreinigung allerdings ein guter Katalysator sein.